Reisen nach Kroatien

Kroatien lockt mit seinem mediterranen Klima immer mehr Besuche an. Sehr bekannt ist die Ostküste Kroatiens, die Adria. Hier gibt es viele Strände, die zum Sonnenbaden, Tauchen, Surfen und Baden einladen. Entlang der Küstenstraße liegen unzählige Fischerdörfer in denen Geschichte und Tradition noch greifbar sind. Die Fischerdörfer sind berühmt für ihre köstlichen Fischgerichte. So nah am Meer gelegen, werden die Restaurants und Bars tagtäglich mit frischem Fisch beliefert. Die Dörfer im Landesinneren sind noch ganz traditionell vom Landleben auf Wiesen und Feldern beeinflusst. In den großen Städten und den Touristikzentren ist der Fortschritt aber bereits angekommen. Die Menschen in Kroatien sind bekannt für ihre Gastfreundschaft, Herzlichkeit und Offenheit.
kroatienrev

Reisetipps für Kroatien

Wer aus Deutschland nach Kroatien einreisen möchte, der benötigt lediglich einen gültigen Personalausweis und kann damit bis zu drei Monate in Kroatien bleiben.
Für Camper ist es wichtig zu wissen, dass Wildes Campen verboten ist. Immer auf Campingplätzen aufhalten. Die Währung in Kroatien ist Kuna, 1 Kuna besteht aus 100 Lipa. Das Geld kann in Deutschland gewechselt werden, oder einfach in Kroatien bei einem Geldautomaten Geld abheben. Aufgrund des wärmeren Klimas sollte stets auf ausreichend Sonnenschutz geachtet werden. Sonnencreme, Hut, Sonnenbrille und eine ausreichende Versorgung mit Wasser.

Landestypisches und Sehenswürdigkeiten

Die Landestypische kroatische Küche ist in Küstennähe vor allem mit Fisch- und Meeresgerichten gefüllt. Ebenfalls populär sind der dalmatinische Schinken sowie der Käse aus Pag. Im Landesinneren sind es die Lammgerichte, die den Gästen in Restaurants besonders munden.

In Kroatien gibt es eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten. Es gibt kulturelle Sehenswürdigkeiten und Natursehenswürdigkeiten. In Kroatien gibt es ganze 8 Nationalparks und 10 Naturparks. Drei der Nationalparks befinden sich auf je einer Insel und zwei andere befinden sich im Velebit-Gebirgsmassiv. Eine weitere Sehenswürdigkeit befindet sich in Pula, das Amphitheater. Das Amphitheater wurde von den Römern bereits im 1. Jahrhundert erbaut. Es ist eines der größten Amphitheater der Welt. In der Stadt Dubrovnik befindet sich die älteste Apotheke Europas. Sie wurde 1317 erbaut und steht im Franziskanerkloster. Die Stadtmauern der Stadt sind gegen Eintritt begehbar. Auch die Hauptstadt Kroatiens, Zagreb, bietet Touristen viele Sehenswürdigkeiten. Zagreb weißt Ähnlichkeiten mit der Hauptstadt Österreichs Wien auf. Unter anderem kommt dieser Gedanke auf, sieht man sich das Wahrzeichen der Stadt an, der Stefansdom. Dies ist auch das Wahrzeichen Wiens. In Kroatien heißt der Stefansdom die Kathedrale Sveti Stjepana. Gerne besucht wird die Burg Medvevgrad, sie ist in der Nähe von Zagreb gelegen.