In gefährlichen Ländern sicher bleiben

Operation Iraqi Freedom 3Die meisten Länder auf der Erde sind in irgendeiner Weise schön oder haben irgendwelche Attraktionen, die Touristen und Reisende interessieren könnten. Daher ist es im Allgemeinen erstrebenswert, so viel wie möglich von der Welt gesehen zu haben, auch, um den eigenen Horizont zu erweitern und andere Kulturen kennen gelernt zu haben. In jedem Fall geht aber die eigene Sicherheit vor, und deswegen muss man in manchen Ländern, in denen es aufgrund der politischen oder gesellschaftlichen Situation bestimmte Gefahren gibt, manche Dinge beachten, um ungestört reisen zu können und wieder heil nach Hause zu kehren.

Sicherheitsregeln in gefährlichen Ländern

Ob bei Costa Rica Rundreisen oder auf Tour im Nahen Osten, die eigene Sicherheit hat immer oberste Priorität. Deswegen sollte man in bestimmten Weltregionen Acht geben. Zum Beispiel sollte man Wertsachen immer im Hotel lassen und nur das Wichtigste mitnehmen. Bargeld lässt man am besten zuhause, eine Karte, die nur mit Pin-Code funktioniert, ist am besten. Auch sollte man im Hotel die Nummern der Banken aufgeschrieben haben, die man anrufen muss, falls etwas gestohlen wird. Besonders als Frau sollte man in manchen Teilen der Welt aufpassen, wie man sich anzieht und wohin man blickt – in manchen Kulturen gilt schon Blickkontakt mit einem Mann als ein Zeichen von Interesse. Hier hilft ein falscher Ehering, ungewollte Verehrer loszuwerden. Sowohl Frauen als auch Männer sollten sich vor jeder Reise über den besuchten Ort informieren und die besonders gefährlichen Viertel meiden. Nachts sollte man, wenn überhaupt, dann nur in der Gruppe unterwegs sein. Wichtig ist auch, sich mit den Gesetzen im Land vertraut zu machen, um nicht in Konflikt mit der Polizei zu kommen.

In welchen Teilen der Welt muss ich Acht geben?

Wenn es in bestimmten Ländern Unruhe gibt, ruft meist die Botschaft oder die Regierung in Österreich bzw. Deutschland eine Reisewarnung aus. Allgemein gilt aber, dass in bestimmten Ländern in Südamerika Vorsicht geboten ist, sowie im Nahen Osten und in manchen Ländern in Afrika. Besonders in Ländern, in denen Armut sehr stark vorhanden ist, oder in denen Krieg herrscht, ist die Verbrechensrate auch oft sehr hoch. Dementsprechend vorsichtig sollte man dann sein. Ist eine Lage besonders brenzlig, sollte man sich, egal in welchem Land man ist, lieber überlegen, die Reise zu verschieben oder vorzeitig abzubrechen.