Reise nach Frankreich

parisnddp
Frankreich ist ein Land mit Geschichte und befindet sich im Westen von Europa. Die Hauptstadt Paris, die vielen ebenen, die Pyrenäen und die Alpen machen einen Urlaub abwechslungsreich. Wer nach Frankreich reist, sollte ein paar Wörter der Sprache lernen, da die Franzosen sich ablehnend verhalten, wenn eine andere Sprache gesprochen wird oder der Urlauber es nicht wenigstens versucht ein wenig Französisch zu sprechen. Hier kommen Strandgänger, Sportler, Feinschmecker, Naturliebhaber und diejenigen, die sich für Kultur und Geschichte interessieren auf ihre Kosten.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Eine schöne Landschaft befindet sich in der Provence an der Lavendelstraße. Hier wird viel Lavendel angebaut und zeigt seine Farben zwischen Juni und August. Die Luft wird von würzigem Geruch durchtränkt und überall sieht man violette, blaue und Malve-farbene Blüten.
parisaf
In Avignon steht der Papstpalast, der im 14.Jahrhundert erbaut wurde. Inzwischen wurde das imposante Gebäude zum Weltkulturerbe und ist ein wahrer Anziehungspunkt für Touristen. Paris, die Stadt der Liebe, sollte bei keinem Frankreich-Aufenthalt ausgelassen werden. Der Eiffelturm und die Sacré Coeur sind nur zwei der vielen Sehenswürdigkeiten, die bestaunt werden können. Das am meisten besuchte Gebäude in Frankreich ist das Schloss des Sonnenkönigs- das Schloss Versailles. Es wurde im Jahr 1623 erbaut und ist ein wunderschönes Fotomotiv. In der Gemeinde Carnac steht das Steingehege der Bretagne. Direkt an der Atlantikküste gelegen stehen hier auch über 3.000 Menhire. Wer das Steingehege sieht, muss gleich an Asterix und Oberlix und dessen Hinkelsteinen denken. Zwischen Cassis und Marseille liegen die höchsten Klippen des Landes. Die Calanques gehören zu den schönsten Landschaften der Provence und werden malerisch von Buchten eingerahmt. Hier können Wanderungen unternommen werden, die einen Urlaub unvergesslich machen werden. Da die Natur hier noch recht unberührt ist, können auf den Wanderungen seltene Pflanzen- und Tierarten beobachtet werden. Um die Seele baumeln zu lassen, sollte ein Abstecher zum Canal du Midi unternommen werden. Dieser über 240 Kilometer lange Kanal gehört zum Weltkulturerbe und befindet sich in Südfrankreich.

Beste Reisezeit und Reiseklima

Das Klima in Frankreich ist durch die geographische Lage sehr verschieden. In der Bretagne und in der Normandie ist das Klima ozeanisch und konstanter. In den Wintermonaten ist es recht mild und es kann vermehrt zu Niederschlägen kommen. Im Südosten und auf Korsika herrscht das Mittelmeerklima. Der Sommer ist heiß und trocken. An der französischen Riviera ist es am wärmsten und weist etwa 2.500 Sonnenstunden auf. In den Alpen und den Pyrenäen kann er Schnee bis zu sechs Monate liegen bleiben und eignet sich hervorragend für den Wintersport.